Architektur entsteht...

Architektur entsteht für mich aus dem Zusammenspiel architektonischer Elemente, räumlichen Grundmotiven, funktionalen Anforderungen und persönlichen, ästhetischen Vorstellungen, angepasst an die urbane Umgebung des Ortes mit seinen typischen Materialien. Sie ist individuell und spezifisch und kann für mich nicht auf einen beliebigen Ort übertragbar sein. Auch ist sie ein Spiegelbild unseres Zeitgeistes, unserer heutigen Lebensform und Lebensart. Meine Intention ist es, in unserer heutigen „Wegwerfgesellschaft“ neue Akzente von Wert zu schaffen, eine „wohlkomponierte“ Architektur, die überdauern soll und weiter gedacht werden kann.